vom 31.07.-08.08.2020

Theaterhaus, ZÜBLIN Haus und Produktionszentrum Tanz und Performance STUTTGART

Sehr verehrtes Publikum,

wir freuen uns sehr, das 11. Stuttgarter Flamenco Festival anzukündigen. Als ich letztes Jahr den Text für das 10. Festival schrieb, hegte ich die Hoffnung, dass passieren würde, was schließlich eingetroffen ist: Das Festival ist in die Dauerförderung der Stadt Stuttgart aufgenommen worden und hat eine stabile Zukunft.

Das ist so wunderbar und ich hoffe, dass Sie alle dieses Jahr, das erste Jahr in Sicherheit, mit uns diesen Erfolg feiern. Man kann auf die Stuttgarter Politik stolz sein, die das ermöglicht und dem Weltkulturerbe »FLAMENCO« diesen Stellenwert gibt. Und hier sind wir nun um Ihnen dieses prallvolle Programm anzukündigen. Was zeichnet ein Festival aus? Diversität, Aktualität, wegweisend im professionellen Sinn, ansprechend für Viele und Türen öffnend für Neue. Eine Aktivität, die über neun Tage lang nicht nachläßt, den Teilnehmern viel bietet, überraschungen bereithält und nicht müde wird in Sachen »Flamenco« immer weiter die Fühler auszustrecken. Nachwuchs zu fördern. Gäste einzuladen. Risiken einzugehen.

Für das 11. Stuttgarter Flamenco Festival haben wir die Shootingstars Spaniens nach Stuttgart verpflichtet: es kommen Manuel Liñán, der Preisträger des Premio Nacional de Danza 2017, Eduardo Guerrero, der Wilde unter Spaniens Tänzern und in der Gala Flamenca tanzen 4 junge Talente, die den Flamenco neu erfinden, die Musiker sind bekannte Gesichter, die den neuen Wahnsinn mit altbewährter Sicherheit begleiten.

Das Programm der »flamenquitos« und der »flamenquitos go europe« sprengt alles, was man sich anfangs vorstellen konnte. Inzwischen ist der Abend der »flamenquitos« weit über Stuttgarts Grenzen bekannt, viele aficionados aus dem Bundesgebiet und Nachbarländern reisen an, um sich auf der Theaterhausbühne zu präsentieren. Die semiprofessionelle Szene wächst und das Flamenco Festival trägt dazu bei, Flamenco nicht zu konsumieren sondern aktiv dabeizusein. Bis zu 100 Mitwirkende stehen diesmal auf der Bühne. Und was wird aus »flamenquitos go europe«? Dieses Jahr wird eine Kindergruppe aus Frankreich zu bewundern sein, die außerdem während der Festivalwoche den Unterricht als Stipendium erhält. Wir freuen uns sehr auf sie!

Es folgt eine Woche mit erhöhtem Puls für Tänzer, Sänger und Gitarristen – vom Anfänger bis zum Profi. In den Meisterklassen werden Choreografien und Musik erarbeitet oder an der tänzerischen Haltung gefeilt. In fröhlich-ausgelassener Flamencoatmosphäre mit kleinen Abendveranstaltungen, dem Verkauf von Kostümen und Tanzkleidung und der finalen Fiesta am 08.08. 2020 gehört uns für eine Woche das Produktionszentrum Tanz und Performance. Seien Sie dabei – in den Klassen, auf der Bühne oder im Zuschauerraum und lassen sie mit vielen Gleichgesinnten zusammen bei Schorle oder Rioja die Kurse ausklingen.

So können wir Sie nur herzlich einladen und freuen uns auf das Festival 2020!

Ihre Catarina Mora & Miguel Ángel

Tags: 

Karten Telefon: 0711 402 07 20
www.theaterhaus.com